FB
1.Gesamtübung 2019 Waldbrand mit vermissten Personen
  
Datum: 23. Apr 2019Fahrzeuge:
  • KDO
  • TLFA2000
  • TLFA4000
  • LAST
  • MTF
Alarmierung: 19:15
Dauer: 01:15
 
 
Am Dienstag, den 23.4. fand unsere erste Gesamtübung 2019 statt. Bei diesen größer angelegten Übungen werden größere oder komplexe Schadenslagen dargestellt und beübt.
Dabei wurden auch dieses Mal mehrere Schwerpunkte gesetzt. Dies waren einerseits die Führungsaufgaben für Einsatzleiter, Einsatzleiterstellvertreter und die Fahrzeugkommandanten und andererseits die Handhabung der wasserführenden Armaturen und der Einsatz von Atemschutztrupps in der ungewohnten Umgebung eines Waldstücks. Auch einige Sonderaufgaben wie laufende Anfragen von Medien und die Einrichtung eines eigenen Stabes ließ sich die Übungsleitung einfallen.
Als Übungsszenario wurde für die mehr als 30 Teilnehmer ein Waldbrand angenommen und in den Übungsverlauf auch einige Herausforderungen wie vermisste Personen, deren Anzahl sich im Laufe der Übung veränderte eingebaut. Die naheliegenden Häuser mussten vor dem angenommenen Waldbrand geschützt werden. Der Brand selbst wurde mittels Ringmonitoren und Strahlrohren bekämpft. Dabei wurden entsprechend Einsatzabschnitte gebildet und der Brandherd mit den fiktiv nachrückenden Feuerwehren von allen Seiten eingekesselt. Zur Suche nach den vermissten Personen wurden Atemschutztrupps eingesetzt, da der Rest des Waldes als dicht verraucht angenommen wurde. Als Wasserversorgung wurde theoretisch auf alle in diesem Bereich zur Verfügung stehenden Quellen zugegriffen.

Im Anschluss wurde im Feuerwehrhaus die Nachbesprechung durchgeführt. Die Aufgaben konnten alle gut gelöst werden und auch die Erkenntnisse aus der Übung werden uns in Zukunft zu Gute kommen. Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern unserer Feuerwehrjugend für die Darstellung der vermissten Personen und unserem Meisterkoch für die köstliche Verpflegung bei der Nachbesprechung.