FB
Gesamtübung Q3/2016
  
Datum: 06. Sep 2016Fahrzeuge:
  • KDO
  • TLFA2000
  • TLFA4000
  • MTF
Alarmierung: 19:00
Dauer: 01:00
 
 
Am Dienstag fand die alljährliche Gesamtübung statt. Nach der Begrüßung durch das Kommando und die kurz Erklärung der Übungsleitung startete die Übung mit folgender Alarmierung:
"Hier Florian Übungsleitung, technischer Einsatz für die Feuerwehr Gramatneusiedl in der Bahnstraße 13, 3 Personen in Notlage, Info: Zufahrt vom Weinbergweg, eingeklemmtes Kind, Person in Weinkeller"

Beim Eintreffen wurde der Einsatzleiter vom Übungsleiter in der Funktion des "hysterischen Hausbewohners" empfangen und die Erkundung begann.
Die Schadenslage stellt sich wie folgt dar:
Ein Kind war beim Spielen unter ein landwirtschaftliches Gerät geklettert und eingeklemmt worden. Daneben kam eine weitere Person unter die Räder eines Traktors, weil jene dem Kind helfen wollte, jedoch in der Hektik dem Wagenheber unter dem Traktor wegstieß. Unbemerkt des Ganzen, wurde der ansässige Winzer im schlecht belüfteten Weinkeller vom Gärgas überrascht.

Die einzelnen Gruppen mit den Fahrzeugen arbeiteten die Schadenslagen ab, dies immer unter der Leitung des Einsatzleiters und Beobachtung des Übungsleiters.

Die eingeklemmten Personen wurden mit dem hydraulischen Rettungsgerät (Spreitzer und Stempel) befreit. Der Winzer wurde unter Hilfe von umluftunabhängigen Atemschutz aus dem Keller über eine Leiter befreit (die Türe war nicht zu öffnen).

Nach erfolgreicher Übergabe der Personen an den Rettungsdienst war das Ziel erreicht und die Übung beendet.

Zurück im Feuerwehrhaus nach der Herstellung der Einsatzbereitschaft wurden alle Anwesenden von unseren "Geburtstagskindern", mit unter einem 50er Jubilar, verköstigt!

Nachmals Danke für die Teilnahme an der Übung und für Speis und Trank!
Gut Wehr