FB
Gruppenübung der 4.Gruppe
  
Datum: 27. Okt 2009Fahrzeuge:
  • TLFA2000
Alarmierung: 19:00
Dauer: 01:30
Mannschaftsstärke: 8
 
Am 27.10.2009 wurde unter der Leitung von LM Tölgyes Herbert und HFM Hanakampf Manfred eine Übung der 4. Gruppe unserer Feuerwehr durchgeführt.

Thema des Übungsabends war das Retten einer eingeklemmten Person aus einem verunfallten PKW.

Da das praktische Üben der Abläufe und Handgriffe in Anbetracht des Zeitdrucks im Ernstfall essentiell für eine erfolgreiche Feuerwehrarbeit – und somit eine erfolgreiche Personenrettung ist, wurde die theoretische Einführung in die Arbeitsweise von den Übungsleitern kurz gehalten.

Beim Abfallsammelzentrum hatten wir eine Fahrzeughavarie deponiert und diese entsprechend realitätsnah demoliert.

Fahrzeugkommandant Hanakampf Manfred teilte die Gruppe an der „Unfallstelle“ ein und wies die Arbeiten zu. Die verletzte Person musste zunächst mittels hydraulischen Rettungsgeräts aus ihrer Zwangslage befreit werden. In einem weiteren Schritt wurden die wesentlichen Aufräumarbeiten geübt, die in einem realen Szenario der Versorgung und dem Abtransport der geborgenen Person durch die Rettungskräfte, zu folgen hätte. Im Vordergrund stand hierbei der Abtransport des verunfallten PKWs mittels Abschleppachse.

Übungsbeobachter BM Auer Erich überraschte die anwesende Mannschaft dann noch durch eine spontane Modifikation des Übungsszenarios. Nach diesem Szenario war am Fahrzeug ein Brand ausgebrochen. Doch auch unsere jungen Feuerwehrkollegen reagierten diszipliniert und zielorientiert, legten in beachtlicher Geschwindigkeit die erforderliche Löschleitung aus und brachten den fiktiven Brand umgehend unter Kontrolle.

Insgesamt war bei der Übung ein sehr guter Ausbildungsstand der Kollegen zu bemerken und konnte die Übung der 4. Gruppe nach ca. 1, 5 Stunden beendet werden.